Marvel Horror Classic Collection: Bd. 1

  • Im Angebot
  • Normaler Preis €119,90
inkl. MwSt. Kostenloser Versand


Neuware


Highlights:


DER BESTE HORROR DER 1970ER! In den 1970ern hatten übernatürliche Wesen im Haus der Ideen Hochkonjunktur. zombie Simon Garth, Mumie N’Kantu, Brother Voodoo, Koloss It, Teufelsjäger Gabriel, der Golem, Scarecrow und Magier Modred lehrten den Lesern das Grauen – dargebracht von einigen der bedeutendsten Kreativen der damaligen Comicszene. Mit Spider-Man, Moon Knight, Fantastic Four und anderen. ENTHÄLT: STRANGE TALES (1951) 169-174 & 176-177, SUPERNATURAL THRILLERS (1972) 5 & 7-15, ASTONISHING TALES (1970) 21-24, DEAD OF NIGHT (1973) 11, MARVEL SPOTLIGHT (1971) 26, MARVEL CHILLERS (1975) 1-2, MARVEL TEAM-UP (1972) 24, WEREWOLF BY NIGHT (1972) 39-41, MARVEL TWO-IN-ONE (1974) 11, 18, 33, 41 & 95, DOCTOR STRANGE (1974) 48, INCREDIBLE HULK (1968) 244, FANTASTIC FOUR (1961) 222-223, AVENGERS (1963) 185-187 UND MATERIAL AUS ZOMBIE (1973) 1-10, HAUNT OF HORROR (1974) 2-5, TOMB OF DRACULA (1972) 34-37, WEREWOLF BY NIGHT (1972) 38, MONSTERS UNLEASHED (1973) 11, BIZARRE ADVENTURES (1981) 33, MENACE (1952) 5, MOON KNIGHT (1980) 21, TALES OF SUSPENSE (1959) 14 & 20 UND STRANGE TALES (1951) 74 & 89 MORBIDE HELDEN Es waren die frühen wilden 1970er. Die Gesellschaft befand sich im Wandel, wurde freier, offener und toleranter. Auf der Leinwand dominierten neben Eastern vor allem Vampire, Monster und andere Schreckgespenster. Zehn Jahre zuvor hatte Marvel die Flamme der Superhelden neu entfacht. Doch der Triumphzug war ins Stocken geraten. Die Konkurrenz hatte sich zum Teil bereits an die gelockerten Rahmenbedingungen angepasst und verdiente gutes Geld damit, den Lesern Schauer über den Rücken zu jagen. Auch im Haus der Ideen hatte sich frisches Blut versammelt, das neue Einnahmequellen suchte. Aber die Inhalte sollten auf den Geschmack der Marvel-Pilger zugeschnitten sein. Während anderswo grässliche Gastgeber grausige Geschichten erzählten, sollten die Spukgestalten bei Marvel eigene Abenteuer erleben. Es war die Geburtsstunde eines Horror-Revivals, das bis heute nachhallt. Innerhalb weniger Jahre warf der Verlagsriese mehrere neue Titel auf den Markt – und mit ihnen eine Flut unheimlicher Kreaturen. Simon Garth alias Zombie – ein herzloser Unternehmer und dazu verdammt, seinen Meistern als wandelnder Toter zu dienen. Jericho Drumm alias Brother Voodoo –Haitis legendärer Herr der Loa. N’Kantu, die lebende Mumie – eine Kreatur aus der Gruft. It, der lebende Koloss – größer als Godzilla, mächtiger als King Kong. Golem, ein Monstermythos, erschaffen aus Lehm. Gabriel Rosetti, Exorzist und Teufelsjäger. Scarecrow, Bildnis eines Strohmanns und Wächter über das Tor zur Hölle. Modred, ein Zauberer des finsteren Mittelalters. Die bizarre Ansammlung tragisch-makabrer Figuren hatte eins gemein. Aller Widrigkeiten zum Trotz hatten sie sich dem Kampf gegen das Böse verschrieben. Der absolute Löwenanteil der Geschichten ist hierzulande nie erschienen. Und das Beste: Mit über 60 verschiedenen Autoren und Zeichnern sind alle an Bord, die seinerzeit in der Comic-Kultur der USA Rang und Namen hatten. Tretet ein in eine bislang verborgene Marvel-Welt, die euch von Anfang bis Ende packen wird.